Invalidität

Im Rahmen einer privaten Unfallversicherung wird unter einer Invalidität „die dauerhafte Beeinträchtigung der körperlichen und/oder geistigen Leistungsfähigkeit“ verstanden. Der Invaliditätsgrad wird prozentual angegeben (0% bis 100%).

Die Einstufung erfolgt durch einen Arzt anhand der Gliedertaxe. Damit nach einem Unfall ein Anspruch auf die sogenannte Invaliditätsleistung besteht, muss die Beeinträchtigung auf einen Unfall zurückzuführen sein, und innerhalb einer vertraglich festgelegten Frist eintreten (12 Monate +).

Im Gegensatz zu einer Berufsunfähigkeitsversicherung oder einer gesetzlichen Unfallversicherung sind die (meisten) Leistungen einer privaten Unfallversicherung nicht an eine tatsächliche Berufsunfähigkeit bzw. Erwerbsunfähigkeit gebunden. Die Höhe der gezahlten Invaliditätsleistung ist abhängig vom Invaliditätsgrad und der vereinbarten Versicherungssumme. Die Leistungen der privaten Unfallversicherungen beschränken sich jedoch nicht unbedingt auf die Zahlung der Invaliditätsleistung.

Gratis Unfallversicherungen Vergleich

Jetzt von einem Experten in einem persönlichen Gespräch beraten lassen. Oder direkt online im Vergleichsrechner den besten Tarif abschließen! Unfallversicherung Vergleich

Mehr Lexikon Einträge zur Unfallversicherung:

  • Todesfallleistung

    Es lassen sich eine Reihe von verschiedenen Leistungen durch eine private Unfallversicherung versichern. Als Basisleistung muss immer eine Invaliditätsleistung vereinbart […]

  • Übergangsleistung

    Eine Übergangleistung lässt sich im Rahmen einer privaten Unfallversicherung als Ergänzung zu einer Invaliditätsleistung abschliessen. Während die Invaliditätsleistung im Normalfall […]

  • Invaliditätssumme

    Im Versicherungsfall zahlt die private Unfallversicherung eine sogenannteInvaliditätsleistung. Der Versicherten erhält diese nach einem Unfall als einmalige Kapitalleistung. Die Invaliditätssumme […]

  • Krankenhaustagegeld & Genesungsgeld

    Das Krankenhaustagegeld ist eine der zusätzlich zur Invaliditätsleistung vereinbaren Leistungen der privaten Unfallversicherung. Es wird für jeden Tag gezahlt, welchen […]

  • Invalidität

    Im Rahmen einer privaten Unfallversicherung wird unter einer Invalidität „die dauerhafte Beeinträchtigung der körperlichen und/oder geistigen Leistungsfähigkeit“ verstanden. Der Invaliditätsgrad […]

  • Invaliditätsleistung

    Die Invaliditätsleistung ist der Hauptbestandteil einer privaten Unfallversicherung. Zusätzlich zur dieser Grundleistung, jedoch nicht ohne sie, lassen sich verschiedene weitere […]

  • Unfallrente

    Während die Auszahlung der Invaliditätsleistung als einmalige Zahlung erfolgt, wird eine vereinbarte Unfallrente lebenslang durch die private Unfallversicherung gezahlt. Die […]

  • Gefahrengruppe bzw. Berufsgruppe

    Für die Beiträgshöhe in der privaten Unfallversicherung ist auch der ausgeübte Beruf von Bedeutung. In der privaten Unfallversicherung werden Personen […]

  • Leistungen

    Bei einer privaten Unfallversicherung lassen sich verschiedene Leistungen vereinbaren. Welche Leistungen im Einzelnen abgedeckt sind, ist von Ihrer Versicherung abhängig. […]

  • Progression

    Um dem steigenden Kapitalbedarf des Versicherten bei höheren Invaliditätsgraden Rechnung zu tragen, wird meist eine sogenannte „Progression“ vereinbart. Der Leistungsanspruch […]