Informieren, Vergleichen & Sparen

Riester-Rente Besteuerung (Auszahlungsphase / Rente)

Die steuerlichen Auswirkungen der Riester-Rente in der Ansparphase sind recht kompliziert.Die Besteuerung während der Auszahlung jedoch ist recht einfach. Der Riester-Sparer wird in der Ansparphase durch die staatlichen Zulagen bzw. steuerliche Vorteile gefördert. Im Rentenalter müssen die späteren Rentenzahlungen dann voll als Einkommen versteuert werden.

Steuern & Sozialabgaben in der Rentenphase

Prinzipiell erfolgt die Auszahlung bei Riester als lebenslange Rente. Die Details können sich, in Abhängigkeit von der gewählten Riester-Anlageform und der vertraglichen Ausgestaltung des Produkts, geringfügig unterscheiden. Die Höhe der Besteuerung entspricht dem persönlichen Einkommensteuersatz zum genauen Auszahlungszeitpunkt. Also dem

Für die Rentenzahlungen müssen keine Sozialversicherungsbeiträge (Krankenversicherung & Pflegversicherung) geleistet werden. Wird von der Möglichkeit einer 30% Teilauszahlung beim Renteneintritt Gebrauch gemacht, ist diese Abschlagszahlung für das entsprechende Jahr voll steuerpflichtig.

Schwieriger ist die Besteuerung, wenn das geförderte Sparguthaben für Wohn-Riester verwendet wurde. Da dort keine monatlichen Rentenzahlungen in Form von Geld vorliegen, wird ein „fiktives Wohnförderkonto“ geführt. Einzelheiten finden Sie im Abschnitt: „Die Besteuerung von Wohn-Riester.

Die Riester-Rente versteuern? Meine eigenen Beiträge sind doch aus versteuertem Einkommen?

Alle Einzahlungen zur Riester-Rente werden durch die Zulagen oder den steuerlichen Sonderausgabenabzug in der Einzahlungsphase von der Einkommensteuer freigestellt. Es handelt sich daher um unversteuertes Einkommen. Bei sehr hohen Zulagen sind die eigenen Beiträge nicht nur eine Befreiung von der Einkommensteuer, sondern ein direktes Geschenk vom Staat.

Vorteile der Besteuerung in der Auszahlungsphase:

  • Im Rentenalter ist der persönliche Steuersatz zumeist deutlich geringer, da ein geringeres Einkommen vorliegt als während der Berufstätigkeit. Sie zahlen also weniger Steuern.
  • Sie erhalten Jahre vor der Rente durch die Förderung vom Staat Geld, dass Ihre Anbieter für Sie gewinnbringend über den gesamten Zeitraum bis zur Rente anlegen kann. Wie hoch die Verzinsung ist hängt davon ab welches Riester-Produkt Sie wählen.
  • DSie versteuern bis zur Auszahlung weder Kursgewinne, Zinsgewinne oder andere Wertzuwächse. Durch diesen „Zinseszins-Effekt“.

Ein weiterer nicht direkt finanzieller Vorteile ist zum Beispiel, dass die Riester-Rente in der Einzahlungsphase pfändungssicher ist.