Informieren, Vergleichen & Sparen

Autokredit Vergleichsrechner

Ein Autokredit ist ein Verbraucherdarlehen, welches ausdrücklich mit der Zweckbestimmung für einen Fahrzeugerwerb beantragt wird. Mit der Verwendung des Begriffs Autokredit drücken Geschäftsbanken aus, dass sie das für einen Fahrzeugkauf beantragte Darlehen zu vergünstigten Bedingungen vergeben. Trotz der Bezeichnung Autokredit bezieht sich diese Vergünstigung bei den meisten Geldinstituten auch auf für einen Motorradkauf bestimmten Kredit. Einschränkungen bestehen teilweise bei Gebrauchtwagen, da einige Banken den vergünstigten Autokredit nur für Neuwagen auszahlen oder zumindest bei gebrauchten Fahrzeugen ein Höchstalter des finanzierten Autos vorgeben.

Warum vergeben Geschäftsbanken vergünstigte Autokredite?

Das Verkaufsgespräch eines Autohändlers besteht nicht nur in der Vorstellung der Vorzüge einzelner Modelle, sondern immer auch im Anbieten eines Darlehens über die Partnerbank der Automarke. Hierbei handelt es sich zumeist um eine spezielle Autobank, einige Fahrzeugmarken kooperieren aber auch mit freien Banken. Das Kreditangebot des Autohändlers ist mit günstigen Sollzinsen verbunden, gelegentlich bietet er auch eine zinsfreie Finanzierung an. Zinsfrei ist der Autokredit des Händlers aber üblicherweise nur für Fahrzeuge, welche sich schlecht verkaufen oder bald durch neue Modelle ersetzt werden sollen.

In beiden Fällen besteht der Nachteil, dass der Käufer den späteren Gebrauchtwagen nach einigen Jahren nur mit hohen Verlusten veräußern kann. Darum empfiehlt sich der Erwerb von mit zinsfreien Autokrediten ausgestatteten Neufahrzeugen nur, wenn der Käufer den Wagen dauerhaft fährt oder ihn an einen Familienangehörigen weitergeben will. Ein grundsätzlicher Nachteil der Kreditaufnahme beim Autohändler besteht darin, dass der Käufer keinen oder nur einen geringen Barzahlungsrabatt aushandeln kann. Wer einen Autokredit bei einer Geschäftsbank aufnimmt, kann im Autogeschäft als Barzahler auftreten und einen lukrativen Preisnachlass aushandeln. Dank des gegenüber einem nicht zweckgebundenen Kredit vergünstigten Autodarlehens ist die Ersparnis durch den Barzahlungsrabatt größer als die Mehrkosten durch den höheren Zinssatz einer Geschäftsbank gegenüber der Händlerfinanzierung. Die Geschäftsbank bietet bewusst einen günstigen Zinssatz für das Fahrzeugdarlehen an, damit die Zinsdifferenz gegenüber der Händlerfinanzierung gering bleibt und ihr Angebot für den Autokäufer attraktiv ist.

Ein weiterer sachlicher Grund für den günstigen Zinssatz des Autokredites besteht in der überdurchschnittlich großen Kreditsicherheit. Da der Autokäufer bei einem Fahrzeugkredit die Zulassungsbescheinigung Teil II während der Kreditlaufzeit beim Geldinstitut hinterlegt, hat dieses bei Zahlungsverzügen einen Zugriff auf das von ihm finanzierte Fahrzeug. Zur Vermeidung der Folgen eines Diebstahls oder eines vom Autokäufer verursachten Unfalls verlangt die Geschäftsbank üblicherweise zusätzlich den Abschluss einer Vollkaskoversicherung.

Angebote für einen Autokredit vergleichen

Das günstigste Angebot für einen Autokredit finden Fahrzeugkäufer, indem sie einen Vergleichsrechner verwenden und in diesen die Daten des zu finanzierenden Fahrzeuges sowie die gewünschte Kreditlaufzeit eingeben. Des Weiteren geben Fahrzeugkäufer beim Preisvergleich an, welche Höhe einer Einmalzahlung sie bar oder durch die Abgabe eines Gebrauchtwagens leisten können.