Informieren, Vergleichen & Sparen

Arten der privaten Pflegeversicherung

Es existieren 3 Varianten der privaten Pflegeversicherung, die im Falle der Pflegebedürftigkeit Absicherung bieten. Wir stellen sie Ihnen vor:

Pflegetagegeldversicherung

Hier wird im Pflegefall ein vereinbartes Tagegeld ausgezahlt. Der Versicherte bestimmt beim Abschluss das Tagegeld, den er bei der höchsten Pflegestufe III erhalten möchte. In den niedrigeren Pflegestufen wird ein Prozentsatz dieses Betrags ausgezahlt. Das Geld kann ohne Nachweis frei verwendet werden. Dies ist eines der größten Vorteile beim der Pflegetagegeldversicherung. Sobald der Pflegefall eintritt, ist bei einem guten Tarif der Betroffene von den Beiträgen freigestellt. Mehr Informationen erhalten Sie

Fazit Pflegetagegeldversicherung

Generell ist die Pflegetagegeldversicherung besonders geeignet für Menschen, die in der Lage sind, die Beiträge langfristig aufzubringen und das Geld zusätzlich zu den Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung zur freien Verfügung haben wollen. Zudem wird diese Pflegeversicherungsform, (wenn noch weitere Bedingungen erfüllt sind), staatlich bezuschusst.

Pflegekostenversicherung

Hier werden die Pflegekosten bis zu einer bestimmten Höhe pro Monat übernommen. Diese müssen nachgewiesen werden, d.h. das Geld muss in erster Linie für professionelle Pflege verwendet werden.
In der Regel muss bei einer Pflegekostenversicherung der Versicherte auch im Pflegefall für die monatlichen Beiträge aufkommen.

Fazit Pflegekostenversicherung

Ein Vorteil der Pflegekostenversicherung, dass die Beiträge günstiger sind, als die der Tagegeldversicherung; allerdings büßt der Versicherte dafür Flexibilität ein und muss im Pflegefall Beiträge weiter begleichen. Empfehlenswert ist diese Versicherungsform vor allem für Menschen, die ausschließlich professionelle Fachkräfte für Ihre Pflege nutzen wollen und auf Familienpflege verzichten. Diese Versicherungsform wird ist allerdings nicht im Rahmen von Pflege-Riester/Pflege-Bahr förderfähig.

Pflegerentenversicherung

Eine Pflegerentenversicherung funktioniert wie eine Lebensversicherung. Im Pflegefall wird eine frei verwendbare vereinbarte monatliche Rente ausgezahlt.

Im Eintreten des Pflegefalls braucht der Versicherte keine Beiträge mehr zahlen. Im Gegensatz zu anderen Versicherungsformen kann Aussetzung der Beiträge beantragt werden, allerdings vermindern sich dann auch die monatlichen Leistungen entsprechend.

Fazit Pflegerentenversicherung

Die Pflegerentenversicherung ist die teuerste Form der privaten Pflegeversicherung, dafür aber auch die flexibelste. Werden etwa die Beiträge ausgesetzt, verliert der Kunde nicht die kompletten Leistungen, das Geld ist frei verwendbar und bei einer Kündigung gibt es einen kleinen Anteil der Beiträge zurück.

Haben Sie die geeignete Art der Pflegeversicherung für Sie bestimmen können? Nutzen Sie unseren kostenlosen und unabhängigen Versicherungsvergleich, um genauere Informationen zu erhalten.

Gratis Pflegeversicherung Tarifvergleich

Lassen Sie sich von einem Experten in einem persönlichen Gespräch beraten und einen individuellen Vergleich der besten Tarife erstellen. Vollkommen kostenlos & unverbindlich.

Jetzt Vergleich anfordern